Arbeiten laufen auf Hochtouren – Sandsackfüllen, Notdeichbau und Keller lenzen

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Verden füllt seit einigen Stunden Sandsäcke und errichtet einen Notdeich um eine weitere Ausbreitung des Wassers in Heersum zu verhindern. Parallel dazu werden geflutet Keller mit Pumpen gelenzt.

Insbesondere tiefer liegende Teile der Ortschaft wurden durch das Hochwasser überflutet. Die Kreisverdener Kräfte arbeiten hier mit Kräften des THW sowie weiterer Kreisfeuerwehrbereitschaften aus der Region Hannover zusammen um die Lage vor Ort einzudämmen.

3 Gedanken zu „Arbeiten laufen auf Hochtouren – Sandsackfüllen, Notdeichbau und Keller lenzen“

  1. Spannend das ihr über euren Einsatz berichtet! Mich würde noch interessieren wie ihr untergebracht werdet und was noch so hinter den „Kulissen“ abläuft :).

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.